Yo Hermeneutics

In der Musikrezeption, der antirassistischen Diskussion und von Teilen der Frauenbewegung wurde in jüngster Zeit insbesondere auch schwarze US-amerikanische und britische TheoretikerInnen wahrgenommen. "Yo! Hermeneutics! Schwarze Kulturkritik. Pop, Medien, Feminismus" umfast Beiträge von Intellektuellen, die eine bedeutsame Rolle in den aktuellen politischen und kulturellen Auseinandersetzungen der US-Gesellschaft (mit Entsprechungen in Großbritannien) spielt.

Die hier versammelten AutorInnen nehmen durch den dialogischen Aufbau des Buches in ihren unterschiedlichen Positionen kritisch aufeinander Bezug. Ein Gespräch des Herausgebers mit der afro-amerikanischen Künstlerin Renée Green leitet den Band ein.

Mit Beiträgen von Cornel West, bell hooks, Greg Tate, Michele Wallace, Henry Louis Gates Jr., Tzvetvan Todorov, Paul Gilroy, Stanley Crouch, Angele Y. Davis, Houston A. Baker und Isaac Julien.

Yo_Hermeneutics-1.jpg
AttachmentSize
Yo! Hermeneutics!.pdf628.47 KB